[Rezension] The Hate U Give - Angie Thomas





Titel: The Hate U Give

Preis: € 17,99 [D]
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 512
Autor: Angie Thomas
Meine Wertung: 5 Blumen
Verlag: cbt 
Reihe: nein







Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

The Hate u Give, habe ich bevor es bei uns rauskam überall in den englischsprachigen Instagram-Accounts und Blogs gesehen.  Ich habe zwar nie nachgeschaut worum es in diesem Buch geht, aber man ahnt ja schon dass es was echt Tolles sein muss, wenn jeder es lobt. Als es dann in Deutsch erschien, musste ich es natürlich auch lesen. Ich finde immer interessant die großen Hypes zu lesen und eine eigene Meinung darüber zu bilden.  Also hatte ich sehr hohe Erwartungen an dieses Buch. Die Hoffnung, dass dieses Buch etwas mächtig Großes werden könnte war wirklich mini-klein.
Frau Thomas hat mich überrascht. Sie schenkt uns eine Geschichte die berührt, die bewegt und tröstet.
Die Hauptfigur in der Geschichte ist die 16-jährige Starr Carter. Starr war dabei als ein Polizist ihren besten Freund Khalil erschossen hat.  Dieses Ereignis löst eine Kettenreaktion aus und schon bald weiß jeder, dass ein weißer Polizist einen schwarzen Jungen erschossen hat. Dabei bricht die Gesellschaft in zwei Teile. Die erste Hälfte möchte Gerechtigkeit für den unbewaffneten Khalil schaffen und die andere den Polizisten verteidigen, der ja nur seine Arbeit gemacht hat. Und dann gibt es da noch Starr, die nicht nur mit dem ganzen Druck irgendwie fertig werden muss, weil sie die einzige Zeugin ist, sondern auch noch mit ihren Mitschülern an ihrer Privatschule. Keiner weiß dass sie die Zeugin ist.
The Hate U Give, öffnet dir die Augen, zeigt was Rassismus auslösen kann, wie schlimm es sein kann. Angie Thomas verschont dich nicht, du wirst die Realität des Rassismus sehen und erkennen wie ehrlich Angie dabei ist.
Rassismus hat viele Gesichter und ich dachte ich kenne die alle. Ich habe mich natürlich geirrt. Wir Menschen vergessen zu oft über den eigenen Tellerrand zu schauen und Dinge so zu sehen wie diese wirklich sind. Angie Thomas berührt mit ihrer Geschichte die wundeste Stelle der Gesellschaft, sie zeigt wo es weh tut und was die Schmerzen auslöst.
Der Titel beschreibt nicht nur die Stimmung im Buch,  es ist vielmehr ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Wenn man solche Bücher liest, wird einem erst klar wie viel Vorurteile und Hass in der Menschheit steckt. Keiner denkt dran dass dieser Hass den wir ausstrahlen, uns irgendwas einholt, denn es wird zurück reflektiert.
Das Buch handelt nicht nur von Rassismus, es steckt viel mehr dahinter, eine Liebesgeschichte die Hoffnung gibt und eine wunderbare Familiengeschichte die Trost und Wärme gibt.
Das Buch zeigt uns und vielen jungen Leuten die das Buch noch lesen werden, wie wichtig es ist das zu vertreten was einem wichtig ist, dass man in dem entscheidendsten Momenten nicht kneifen und seine Stimme finden soll.




an die Autorin und an cbt Verlag

[Rezension] Ein Kuss aus Sternenstaub





Titel: Ein Kuss aus Sternenstaub

Preis: € 9,99 [D]
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 448
Autor: Jessica Khoury
Meine Wertung: 5 Blumen
Verlag: cbt 
Reihe: nein









SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.

Jedes Mal wenn ich ein gelungenes und vollkommenes Buch beende, bricht es mir das Herz. Ich kann nichts dagegen tun, aber "Ein Kuss aus Sternenstaub" ist so schön und mit Magie der Worte durchtränkt, dass ich einfach nicht anders kann als es zu lieben. Es hat mich verzaubert und in seine Bann gezogen. Eine Geschichte die ich so noch nie gelesen habe. Die Atmosphäre von 1001 Nacht und der ganz persönlicher Stil der Autorin sind unwiderstehlich. Ich habe es verschlungen und konnte nicht mit Lesen aufhören. Es ist voller Zauber und ich konnte nicht andres als über die tollen Protagonisten staunen.

-Was hilft Zeit gegen die Macht Ambadyens? 
-Liebe Dschinny, die Königin lächelte.
 -Zeit ist die stärkste Magie von allen. 

Gemeinsam Lesen #222






Aktion von Schlunzen-Bücher



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe gestern mit "Ein Kuss aus Sternenstaub" angefangen und bin auf der Seite 90.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Seine Augen wandern suchend weiter und lautlos trete ich aus den Schatten hervor."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch ist sehr atmosphärisch und hat mich sofort verzaubert. Es fängt gleich spannend an und die Spannung hat bis jetzt auch nicht nachgelassen, eher noch mehr gestiegen. Ich mag es bis jetzt sehr.

4. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist? (Frage von Diana)

„Wenn ich eins in den letzten sechs Monaten gelernt habe, dann dass das Leben eine launische, kleine Zicke ist und ich absolut nichts tun kann, um sie zu zähmen.“ 

Welches ist dein Lieblingszitat?


[Kurzrezension] #Skandal - Sarah Ockler





Titel: #Skandal

Preis: € 16,99 [D]
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 416
Autor: Sarah Ockler
Meine Wertung: 4 Blumen
Verlag: cbt 
Reihe: nein











Die perfekte Mischung für einen handfesten Party-Skandal? Das wären: nackte Jungs mit Elfenflügeln und … verbotene Küsse! Als Lucy einwilligt, anstelle ihrer BFF zum Abschlussball zu gehen, ahnt sie bereits, wie anstrengend das wird. Immerhin muss sie mit Cole dorthin gehen, Ellies Freund und ihr geheimer Schwarm seit ... ungefähr schon immer. Und dann passiert es: Lucy und Cole küssen sich! Doch bevor Lucy mit Ellie sprechen kann, tauchen die brisanten Beweisfotos auf ihrer Facebook-Chronik auf und ein Shitstorm sondergleichen bricht über sie herein. Wer steckt hinter dieser fiesen Intrige und wie kommt Lucy je wieder aus diesem Schlamassel heraus?

Ich habe das Buch von Sarah Ockler nur gekauft, weil es auf zwei Euro reduziert wurde. Außerdem hat sich die Geschichte nett angehört. Ich habe jedoch keine hochspannende Story erwartet, nur eine oberflächliche Geschichte über Teenies und Skandale. Ich war überrascht als ich feststellen musste, dass die Geschichte viel tiefgründiger ist.
Der Schreibstil und die Charaktere im Buch haben immer sofort gefallen. Man hat sich während dem Lesen in Lucy hineinversetzen können.
Lucy ist schon seit Jahren in Cole verliebt, doch er ist Ellies Freund und Ellie ist Lucys beste Freundin. Als Ellie ihre Freundin und ihren Freund auf den Abschlussball zusammen schick, weil sie krank im Bett liegt, ahnt keiner von den drei, dass diese Schulfeier als eine absolute Katastrophe in Lucys Leben und Skandal im Facebook endet.
Ich habe die Zeit mit Lucy und ihren Problemen sehr genossen. Die Beiträge von einer Tratsch Seite „Miss Behave“ haben mich an Gossip Girl und Silber-Trilogie erinnert.  
Ich möchte nicht ins Detail gehen und die Geschehnisse genauer schildern, aber alle Schüler an der Lav Oak High School glauben, dass Lucy kompromittierende Bilder von der Abschlussparty auf Facebook hochgeladen hat, einschließlich den Bildern wo sie und Cole sich küssen.
Auf einmal wird die High School ein Albtraum für Lucy. Ellie will nicht mit ihr reden, jeder in der Schule macht ihr die Hölle heiß. Deshalb beschließt Lucy den Attentäter zu finden.

Sarah Ockler behandelt hier ein Thema, welches leider sehr viele Schüler betrifft, nämlich Mobbing. Die Autorin schafft dem Leser zu verdeutlichen dass soziale Netzwerke einen großen Schaden einrichten können, und das Vorurteil nichts Gutes bringen. 






Top Ten Thursday #318




10 Bücher, deren Titel mit einem "M" beginnen

Hallo zusammen,

hier sind meine 10 Bücher:

Bildergebnis für magonia Bildergebnis für margos spuren buch Bildergebnis für mondprinzessin ava reed  Bildergebnis für mein herz und andere schwarze löcher Bildergebnis für mansfield park buch Bildergebnis für milchmädchen buch Bildergebnis für meister und margarita buch  Bildergebnis für Mortal Kiss Bildergebnis für meeresflüstern buch Bildergebnis für morgen ist es vorbei